Kostenloser Versand in ganz Deutschland

Zuckerfreie Kokos-Pancakes

Diese zuckerfreien Kokos-Pancakes werden Dir Dein Frühstück versüßen. Versprochen!

Ich liebe Frühstücken. Am liebsten am Wochenende mit viel Zeit und einer Tasse guten Kaffee. Eigentlich mag ich am Wochenende am liebsten ein herzhaftes Frühstück. Gibt es etwas besseres als Avocado-Toast mit pochiertem Ei? Aber seit ich in New York gelebt habe, bin ich ein großer Fan von Pancakes geworden. In New York wird Frühstück bzw. Brunch am Wochenende zelebriert und es gibt so viele leckere Gerichte. So wie eben Pancakes.

Zuckerfreie Kokos-Pancakes

Leider sind die manchmal sehr süß oder werden ertränkt in Ahornsirup. Deshalb habe ich mich unglaublich gefreut, eine gesündere Alternative zu finden: diese zuckerfreien Kokos-Pancakes von Sarah Wilson. Sie sind schön luftig und obwohl der Teig keinerlei Zucker enthält (auch kein Ahornsirup, Honig oder ähnliches), haben sie trotzdem einen leicht süßlichen Geschmack.

Am besten schmecken die Pancakes mit einem leckeren Topping. Ich esse am liebsten ein Beerenkompott dazu. Das kannst Du zu jeder Jahreszeit mit gefrorenen Beeren machen und schmeckt richtig lecker. Gib dafür gefrorene Beeren in einen Topf und lass sie so lange köcheln bis sie aufgetaut sind und die Masse etwas eingedickt ist. Wenn Du möchtest, kannst Du das Kompott noch leicht süßen. Dann noch ein paar Nüsse oder Kokoschips drüber streuen und Du hast das perfekte Wochenend-Frühstück! Zu den Pancakes passt auch ein Klecks gesunde Nutella!

Ich verwende Kokosmehl für das Rezept. Hast Du schon einmal damit gebacken? Kokosmehl ist eine tolle glutenfreie Alternative zu normalem Mehl. Doch aufgepasst: Kokosmehl nimmt sehr viel Flüssigkeit auf. Deshalb kannst Du normales Mehl nicht durch die gleich Menge Kokosmehl ersetzen. Wenn Du also Kokosmehl verwendest, empfehle ich Dir, ein Rezept zu suchen, das speziell für Kokosmehl gedacht ist.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Alles Liebe,

Marion

PS: Wenn Du noch mehr tolle Frühstücksrezepte suchst, probiere doch mal mein Porridge mit roter Beete. Das klingt vielleicht erst einmal ungewohnt, ist aber ein tolles wärmendes Winter-Frühstück.

star

Hinterlasse einen Kommentar

x